Anmelden

Pressemitteilungen

18.12.2020 Gemeinsam da durch - 25.000 Euro für Ehrenamt, Sport, Kultur und Bildung

Um die finanziellen Folgen für die Vereins- und Kulturlandschaft im Landkreis abzufedern, unterstütze die Sparkasse Sonneberg mit 25.000 Euro.

Unsere Vereins- und Kulturlandschaft hatte in diesem Jahr mit nie da gewesenen Herausforderungen zu kämpfen. In den Wochen nach Bekanntgabe der finanziellen Unterstützung für gemeinnützige Vereine und Organisationen des Landkreises Sonneberg erhielt die Sparkasse Anträge aus den verschiedensten Tätigkeitsbereichen. Diese wurden ganz bequem über das Online-Antragsformular auf der Sparkassen-Internetseite gestellt.

„Mittlerweile erfolgte die Auszahlung der 25.000 Euro an 35 Vereine und Organisationen.“, sagt Mike Stieler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Sonneberg, und ergänzt: „Mit dieser Förderung wollen wir gleichzeitig auch unseren Dank und unsere Hochachtung für alle ausdrücken, die sich mit viel Ehrgeiz und Engagement größtenteils ehrenamtlich für den Fortbestand der Vereins- und Kulturlandschaft einsetzen.“

Das Geld wird hauptsächlich für die Realisierung geplanter Projekte und Veranstaltungen im Jahr 2021 sowie größere Anschaffungen verwendet.

„Ich bin begeistert, welcher Ideenreichtum und welche Schaffenskraft sich in unseren Vereinen bündelt.“, so Anna Hermann, Vorstandssekretärin. „Der Alpenecho Sonneberg e.V. baute beispielsweise zusammen mit der Schlosserei Löffler ein sehr originelles und seltenes Instrument, eine Glockenröhre, mit der nun künftig gemeinsam mit den Alpenschellen und Alphörnern musiziert wird. Ein weiteres, für mein Empfinden sehr schönes Projekt ist das Schwarzlicht-Badminton, welches der TSV 1864 Mengersgereuth-Hämmern e.V. regelmäßig in Zusammenarbeit mit der Kreissportjugend des KSB Sonneberg realisiert. Aufgrund der Corona-Pandemie musste das Schwarzlicht-Badminton leider in das nächste Jahr verschoben werden.

“Auch die Kindertagesstätten- und Schulfördervereine kamen nicht zu kurz. Unter anderem wurde in den Bau eines Lernraumes für die Schüler der Staatlichen Berufsbildenden Schule Sonneberg investiert. Das Konzept entstand im Rahmen der Seminarfacharbeit der Schüler/-innen Marilena Koch, Lena Rauscher und Robin Reichenbacher, für die vordergründig gesundheits- und lernförderliche sowie multimediale Aspekte eine Rolle spielten.

„Die Sparkasse Sonneberg engagiert sich regelmäßig und natürlich auch im Jahr 2021 für das Gemeinwohl vor Ort. Ab dem 1. Januar können gemeinnützige Vereine und Organisationen über unser Online-Formular eine Förderung beantragen.“, so Torsten Traut, Vorstandsmitglied der Sparkasse.

15.12.2020 Sparkasse Sonneberg stellt Erreichbarkeit sicher

Die Sparkasse Sonneberg setzt auch im derzeitigen Lockdown alles daran, sicher erreichbar zu sein. Um ihre Kunden und Mitarbeiter vor dem Coronavirus zu schützen und gleichzeitig die Versorgung der Region mit Bankdienstleistungen flächendeckend zu gewährleisten, hat die Sparkasse seit dem Frühjahr 2020 verstärkt in digitale Zugangswege investiert. „Nach wie vor bleibt aber das Gespräch mit dem persönlichen Berater am wichtigsten für unsere Kunden. Dies werden wir auch in der aktuellen Situation in allen Filialen sicherstellen“, erläutert Torsten Traut, Vorstandsmitglied der Sparkasse Sonneberg. „Unsere Berater stehen den Privat-, Firmen- und Kommunalkunden mit vielen Informationen, beispielsweise zu den aktuellen Förder- und Unterstützungsprogrammen, zur Seite“. Termine können jederzeit telefonisch und per E-Mail vereinbart werden.

Auch die Geldautomaten zur Bargeldversorgung stehen wie gewohnt zur Verfügung. Um mögliche Einschränkungen in den Servicebereichen und Wartezeiten zu vermeiden, werden für alle Überweisungen und Daueraufträge die Internetfiliale der Sparkasse, die Sparkassen-App und die Überweisungsterminals empfohlen. „Für tägliche Bezahlvorgänge können sie die SparkassenCard, die Kreditkarte und seit September dieses Jahres auch die komplett kontaktlose Bezahlung mit dem Smartphone nutzen“, informiert Anna Hermann, Vorstandssekretärin. Sie ergänzt: „Auch Kontoauszüge stellen wir unseren Kunden auf Wunsch komfortabel über das elektronische Postfach bereit.“

Um das Risiko für Neuinfektionen so gering wie möglich zu halten, verweist die Sparkasse auf ihr Infektionsschutzkonzept, welches in jeder Filiale aushängt.

Schützen Sie sich und andere und bleiben Sie gesund!

11.11.2020 Sparkassenkalender 2021

Der neue Sparkassenkalender ist ab sofort in allen Filialen der Sparkasse Sonneberg erhältlich. Das beliebte Sammelobjekt trägt dieses Jahr das Motto „Mundart“. Insgesamt werden 11.750 Exemplare verteilt.

Am vergangenen Montag übergab der Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Sonneberg, Mike Stieler, traditionell den ersten Sparkassenkalender für das Jahr 2021 an den Landrat des Landkreises Sonneberg, Hans-Peter Schmitz.

Eine Präsentationsveranstaltung in der Hauptstelle der Sparkasse, wie bisher, ist in Zeiten von Corona nicht möglich. Es läuft schlichtweg alles etwas anders als gewohnt. Seit dem Beginn des Jahres pausiert das kulturelle Leben im Landkreis. Ein Großteil der geplanten Veranstaltungen wurde abgesagt und keiner kann zweifelsfrei beurteilen, wann endlich wieder Normalität einkehrt.

Der ursprünglich bis August 2020 ausgelobte Fotowettbewerb für den Kalender zum Thema „Traditionelle Feste unserer Heimat“, welchen die Sparkasse zusammen mit dem Landkreis Sonneberg ins Leben gerufen hatte, verlor somit seine Grundlage. Neben Motiven der letzten Jahre waren selbstverständlich auch ausdrucksstarke Bilder von öffentlichen Festen und Veranstaltungen des Jahres 2020 gewünscht.

Aufgrund der andauernden Covid-19-Pandemie und deren Auswirkungen auf den Landkreis Sonneberg ist eine Verlängerung bzw. Fortführung des Wettbewerbs vorerst nicht möglich. Die Sparkasse und der Landkreis bedanken sich herzlich bei allen (Hobby-)Fotografen, die seit dessen Auslobung fleißig Bilder von Veranstaltungen der letzten Jahre eingesendet hatten.

Eine neue originelle Idee für den Kalender 2021 war schnell gefunden. In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Mundart Südthüringen e.V. wurde ein Kalender zu besonderen Begriffen unserer Mundart im Landkreis Sonneberg erarbeitet.

Mike Stieler: „Mein besonderer Dank gilt Frau Renate Röther und den Mitgliedern des Arbeitskreises Mundart Südthüringen e.V.. Sie waren maßgeblich an der Findung der passenden Begriffe beteiligt und haben die Umsetzung der Idee erst möglich gemacht.“

Neben diesem Verein sendeten vereinzelt auch Bürger Begriffvorschläge ihrer jeweiligen Gemeinde an die Sparkasse.

Hans-Peter Schmitz: „Ein sehr schöner Kalender, welcher die sprachliche Vielfalt unseres Landkreises widerspiegelt. Für mich ist die Mundart ein erhaltenswertes Kulturgut und ich bin froh, dass sie in unserem Landkreis immer wieder durch Projekte und Veranstaltungen gewürdigt und gefördert wird.“

27.07.2020 Vorstandswechsel bei der Sparkasse Sonneberg

Torsten Traut wird zum 1. September 2020 neues Mitglied im Vorstand der Sparkasse Sonneberg.

In der Zusammensetzung des Vorstandes der Sparkasse ergeben sich zum September dieses Jahres wegen des altersbedingten Ausscheidens des langjährigen Vorstandsmitglieds, Harald Weiß, personelle Veränderungen. Harald Weiß wechselte im Jahr 1991 von der damaligen Kreissparkasse Nürnberg nach Sonneberg und trug hier bereits seit 1995 Verantwortung als Mitglied des Vorstandes. Torsten Traut wurde nach erfolgreichem Auswahlverfahren mit Beschluss des Verwaltungsrates vom 25. Mai 2020 als neues Mitglied in den Vorstand der Sparkasse Sonneberg berufen. Der 46-jährige diplomierte Bankbetriebswirt leitet derzeit die Kreditabteilung der Sparkasse und ist bereits seit 01.01.2016 als Stellvertreter des Vorstandes für den Verhinderungsfall tätig.

„Torsten Traut bringt genau die Erfahrungen mit, die für eine erfolgreiche Arbeit als Vorstandsmitglied erforderlich sind. Es spricht für das Potential unserer Sparkasse, diese wichtige Rolle aus dem Haus heraus zu besetzen. Wir freuen uns sehr, mit ihm einen Nachfolger gefunden zu haben, der alle Voraussetzungen, die wir mit der Neubesetzung dieser Position verbunden haben, erfüllt. Für seine Tätigkeit im Vorstand wünsche ich ihm im Namen des gesamten Verwaltungsrates viel Erfolg und dem Gesamtvorstand eine gute Zusammenarbeit“, sagt Hans-Peter Schmitz, Vorsitzender des Verwaltungsrates der Sparkasse Sonneberg.
Mike Stieler, Vorstandsvorsitzender, ergänzt: „Ich freue mich auf Torsten Traut als künftigen Kollegen im Vorstand. Seine langjährige Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Sparkasse, seine Kompetenz im Kredit- und IT-Umfeld sowie seine „Sparkassen“-Prägung werden dazu beitragen, zusammen mit dem starken Team unserer Sparkasse die Herausforderungen der Zukunft zu meistern."

„Ich freue mich schon sehr auf die neue und auch sehr verantwortungsvolle Aufgabe als Mitglied des Vorstandes. Mike Stieler und Harald Weiß danke ich ausdrücklich für die sehr gute Vorbereitung auf die zukünftige Tätigkeit“, fasst Torsten Traut abschließend zusammen.
Torsten Traut wohnt in Sonneberg, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Neben seiner Familie und der Sparkassentätigkeit liegt ihm das Ehrenamt sehr am Herzen.

22.07.2020 Gemeinsam da durch - 25.000 Euro Corona-Soforthilfe für gemeinnützige Vereine und Organisationen

Um die finanziellen Folgen für die Vereins- und Kulturlandschaft abzufedern, stellt die Sparkasse Sonneberg ab sofort eine Corona-Soforthilfe in Höhe von 25.000 Euro zur Verfügung.

Was wäre unsere Gesellschaft ohne ihre stillen Helden des Alltags, die sich ehrenamtlich für das Gemeinwohl in unserer Heimat einsetzen? Was wären wir ohne die vielen gemeinnützigen Vereine und Organisationen? Sie machen unsere Region bunter und lebenswerter. Durch sie bieten sich vielseitige Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung, sei es als Sportler, Chorsänger, Feuerwehrmann oder Tier- und Naturschützer. Und auch unsere Kinder profitieren vom großen Engagement der zahlreichen Kita- und Schulfördervereine und ihren hilfsbereiten Mitgliedern.
Vereine tragen zur Förderung des demokratischen Denkens und zum Erhalt kultureller Traditionen bei. Sie gelten als Brückenbauer zwischen den Menschen und erschaffen für uns einen Lebensraum, der Zukunft hat.
In Zeiten der Covid-19-Pandemie hat die Vereins- und Kulturlandschaft jedoch mit nie da gewesenen Herausforderungen zu kämpfen, die ihre Existenz bedrohen.

Die Bundesregierung hat bereits zu Beginn der Corona-Pandemie ein Hilfsprogramm aufgesetzt, um kleine Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler in der Corona-Krise zu unterstützen. Seither können auch Hilfskredite über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und die Förderinstitute der Bundesländer beantragt werden. Für die Vereine gab es jedoch bisher keine vergleichbare Unterstützung.
Gemeinsam da durch!
Die Sparkasse Sonneberg engagiert sich traditionell für die wirtschaftliche Entwicklung und das Gemeinwohl vor Ort. In der aktuellen Krisensituation ist ihr gesellschaftliches Engagement und die Verbundenheit zur Region bedeutsamer denn je.
Um auch die finanziellen Folgen für die Vereins- und Kulturlandschaft abzufedern, möchte sich die Sparkasse Sonneberg mit einer Corona-Soforthilfe in Höhe von insgesamt 25.000 Euro für die Arbeit der gemeinnützigen Vereine und Organisationen des Landkreises bedanken.

So geht’s!

Die Vereine können sich ab sofort online für die Corona-Soforthilfe registrieren. Das entsprechende
Anmeldeformular finden Sie auf der Internetseite der Sparkasse Sonneberg unter
„Ihre Sparkasse“ / „Gemeinsam für die Region“ / „Spenden“.
Voraussetzungen für eine erfolgreiche Anmeldung sind die Gemeinnützigkeit (aktueller
Freistellungsbescheid des Finanzamts) und das Ausfüllen aller Pflichtfelder.

Und es gibt noch mehr zu entdecken!
Auf der Internetseite der Sparkasse sind auch die Spendenplattform „Gemeinsamdadurch“, die
Crowdfunding-Initiative „WirWunder“ sowie der Kontakt zur Sparkassen-Kulturstiftung zu finden.
Schauen Sie mal rein! Es lohnt sich!

01.07.2020 Die Sparkasse Sonneberg öffnet ab dem 1. Juli wieder alle Geschäftsstellen.

Um Mitarbeiter und Kunden zu schützen und einer weiteren Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, blieben die Filialen der Sparkasse Sonneberg in Lauscha, Oberlind, Effelder und Mengersgereuth-Hämmern seit Montag, 23. März geschlossen. Da die Covid-19-Infektionszahlen im Landkreis Sonneberg nun allmählich wieder sinken, werden ab dem 1. Juli 2020 alle Geschäftsstellen der Sparkasse Sonneberg wieder geöffnet.

„Wenn uns die letzten Wochen etwas gezeigt haben, dann wie wichtig uns soziale Kontakte sind.“, sagt Mike Stieler, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Sonneberg. „Sehr viele Bankgeschäfte haben unsere Kunden online oder telefonisch erledigt. Dennoch merken wir, dass in entscheidenden Lebenssituationen die finanzielle Beratung ein Gesicht und das Gespräch braucht.“
Der Mittelstand hat bereits eine enorme Belastungsprobe erlebt und steht vor großen Herausforderungen. „In der aktuellen Situation helfen die Bilanzen und Ratings der letzten Jahre wenig. Die langjährige Kenntnis der Geschäftsmodelle der Unternehmen in unserer Region und das persönliche Gespräch sind in der Krise unser wichtigstes Handwerkszeug.“, so Stieler.

Um das Risiko an Neuinfektionen gering zu halten, verweist die Sparkasse auf ihr Infektionsschutzkonzept, welches in jeder Geschäftsstelle aushängt. Es beinhaltet im Wesentlichen die „AHA-Formel“ des Gesundheitsministeriums - „Abstand, Hygiene, Alltagsmaske“ sind die wichtigen Kriterien.

Schützen Sie sich und andere!

06.04.2020 Sparkasse Sonneberg hilft „gemeinsamdadurch“

Die Sparkassen starten eine nationale Gutscheinaktion zur Unterstützung der lokalen Wirtschaft.

Seit Wochen haben Restaurants, Bars, Dienstleister und viele Händler geschlossen, um einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken.

„Es ist doch nur recht und billig, wenn wir denen durch die Krise helfen, die unsere Gesundheit schützen, obwohl Sie dabei Ihre eigene Existenzgrundlage extrem gefährden.“, sagt Sparkassenvorstand Mike Stieler und verweist auf das Projekt #gemeinsamdadurch.

Die Corona-Krise hat unser Leben innerhalb weniger Wochen komplett umgekrempelt - sowohl national, als auch regional und vor allem lokal. Die Angst, sich durch den Kontakt mit anderen Personen mit dem Virus anzustecken, macht uns nach und nach, wenn auch unfreiwillig, zu Einzelgängern. Zu Egoisten machen uns diese Umstände allerdings nicht. Genau in dieser Situation ist es besonders wichtig, auch an andere zu denken. Seit Wochen äußern unsere Mitmenschen, die mit ihren Firmen, Betrieben, Dienstleistungen und Lokalen unsere Region so lebenswert machen, ihre Existenzängste. Diese Ängste sind durchaus berechtigt, da ein schnelles Ende dieser Krise bei Weitem nicht absehbar ist. Daher ist eines sicher - da kommen wir nur gemeinsam durch. Der Zusammenhalt, insbesondere lokal, ist heute wichtiger denn je.

Aus diesem Grund ballten die Sparkassen in den vergangenen Tagen ihre Kräfte und entwickelten spontan eine Lösung für alle. Herausgekommen ist ein Gutscheinportal, welches Unternehmen aller Branchen die Möglichkeit bietet, Gutscheine schnell und unbürokratisch online zu verkaufen. Es ist nicht notwendig als Unternehmen oder als Kunde bei der Sparkasse zu sein. Die Plattform bildet eine Schnittstelle zwischen denen, die Hilfe benötigen und den Menschen, die ihre lokale Wirtschaft vor dem Aus bewahren möchten. Dabei kommt der Nennwert der Gutscheine zu 100 % bei den Hilfesuchenden an. Diese können entweder zu Ostern an die Liebsten verschenkt werden oder man löst sie einfach selbst ein, wenn die Läden wieder geöffnet haben. So kann man dazu beitragen, dass der lauschige Buchladen, die Lieblingskneipe oder der Friseur von nebenan auch nach der Corona-Pandemie noch existiert.

„In dieser Zeit kann man mit kleinen guten Taten wirklich etwas bewegen. Ich hoffe, dass diese Krise unser gemeinschaftliches Denken und unser Mitgefühl nachhaltig stärkt.“, so Anna Hermann, Marketingbeauftragte der Sparkasse. „Empathie, Solidarität und Zivilcourage - diese Worte sollten wir jetzt ganz großschreiben.“

30.03.2020 Corona-Krise: Aussetzung von Kreditzahlungen möglich

Sparkasse setzt Beschlussfassung des Bundestags per sofort um.

Die Auswirkungen der aktuellen Corona-Krise werden dazu führen, dass die Rückzahlung von Darlehen oder die regelmäßigen Zins- und Tilgungszahlungen von Verbraucherinnen und Verbrauchern nicht oder nur noch eingeschränkt geleistet werden können. Der Deutsche Bundestag hat vor diesem Hintergrund am 25. März 2020 beschlossen, dass bei vor dem 15. März 2020 abgeschlossenen Verbraucherdarlehensverträgen Zins- und Tilgungsleistungen für den Zeitraum 1. April 2020 bis 30. Juni 2020 ausgesetzt werden können. Dies gilt, wenn der Verbraucher aufgrund der durch Ausbreitung der COVID-19- Pandemie hervorgerufenen außergewöhnlichen Verhältnisse Einnahmeausfälle hat und ihm die Erbringung der geschuldeten Leistung nicht zumutbar ist. Das Gesetz bedarf der Zustimmung des Bundesrats am nächsten Freitag und soll am 1. April 2020 in Kraft treten.

Damit wir in der gebotenen Zeit auch sehr viele Anfragen bearbeiten können, haben wir über unsere Internetseite die Möglichkeit geschaffen, dass Kunden ihren Wunsch auf Aussetzung von Raten für die drei vom Gesetzgeber eröffneten Fälligkeitszeiträume hinterlegen. Der Kunde muss dabei versichern, dass ihm entsprechend der Gesetzesformulierung Corona-bedingt Einnahmen verloren gegangen sind und er die Raten auch nicht auf anderem Weg zumutbar leisten kann. Der digitale Weg steht Kunden in Zeiten des Abstandsgebots unter www.spkson.de ab sofort zur Verfügung.

18.03.2020 Corona-Virus: Was ich als Sparkassen-Kunde jetzt wissen muss

Sparkasse stellt kreditwirtschaftliche Infrastruktur und Bargeldversorgung sicher.

Die Unsicherheit der deutschen Bevölkerung wächst. Der Mittelstand steht vor großen Herausforderungen. Die Sparkasse Sonneberg setzt weiterhin alles daran, ihre Mitarbeiter und Kunden vor dem Coronavirus zu schützen und gleichzeitig die Versorgung der Region mit Bankdienstleistungen flächendeckend zu gewährleisten.

Die Ausbreitung des Coronavirus lässt sich nur mit solidarischen und entschiedenen Maßnahmen verlangsamen. Die Sparkasse Sonneberg hat daher – in enger Anlehnung an die Maßnahmen des Landkreises Sonneberg – eine Reihe von wichtigen Vorsichtsmaßnahmen beschlossen.

Grundversorgung ist sichergestellt

Auch in der aktuellen Situation stellt die Sparkasse Sonneberg die elementare Grundversorgung der Region mit zentralen Finanzdienstleistungen, dem Zahlungsverkehr und Bargeld sicher. Die Geldautomaten und Überweisungsterminals stehen wie gewohnt zur Verfügung. Wir empfehlen für tägliche Zahlungsvorgänge verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit SparkassenCard und Kreditkarte zu nutzen. Kontaktlose Kartenzahlungen sind bis 30,00 Euro ohne PIN-Eingabe unter besonders hygienischen Bedingungen möglich.

Der persönliche Kundenservice wird auf die zwingend notwendigen Beratungsgespräche beschränkt. Damit folgen wir den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes zur Reduzierung der sozialen Kontakte. Wir haben unsere Mitarbeiter angewiesen, zu Gunsten der Gesundheit unserer Besucher und ihrer eigenen, die bestmöglichen Hygienemaßnahmen und den Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen einzuhalten.

Wir bitten unsere Kunden in dieser besonderen Situation um Verständnis, wenn nicht alles im gewohnten Rahmen abläuft. Unsere Mitarbeiter
sind extrem belastet und haben natürlich auch persönliche Sorgen. Außerdem werden nicht überall die gewohnten Ansprechpartner zur Verfügung stehen.
Filialschließungen als Prävention

Um Mitarbeiter und Kunden zu schützen und einer weiteren Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, ist es unumgänglich vorübergehend ab Montag, 23. März bis mindestens 19. April 2020 vier Filialen im Landkreis zu schließen. Wir bitten unsere Kunden um Verständnis. Planbare, nicht dringend notwendige Beratungsgespräche sollten verschoben werden. Die Selbstbedienungsgeräte, insbesondere die Geldautomaten, der geschlossenen Filialen bleiben weiterhin in Betrieb. Die Briefkästen werden wie gewohnt geleert. Die Aufgaben werden in dieser Zeit von der Hauptgeschäftsstelle in Sonneberg sowie den Filialen in Neuhaus am Rennweg, Föritztal OT Neuhaus-Schierschnitz, Schalkau und Steinach übernommen.

Gleichzeitig verstärkt die Sparkasse andere Kontaktmöglichkeiten. Wir sind wie gewohnt über unsere Homepage, telefonisch unter den bekannten Telefonnummern oder unter der zentralen Rufnummer 03675 – 888 0 sowie per E-Mail erreichbar. Kunden, die noch nicht für das Online-Banking registriert sind, bitten wir dies vorsorglich zu tun. Genaue Informationen finden Sie unter www.spkson.de.

Hinweise für Firmenkunden

Die Ausbreitung des Coronavirus gefährdet nicht nur die Gesundheit, sondern stellt auch viele Unterneh­men vor große Herausforderungen.
Kurzfristig können hier Unterstützungen wie Tilgungsaussetzungen, Bürgschaften oder Liquiditätshilfen sowie Maßnahmen wie z.B. Kurzarbeit
hilfreich sein.

Hierfür stehen unseren Firmenkunden ihre Ansprechpartner persönlich oder telefonisch zur Verfügung. Unsere Berater sind bereits mit
sehr vielen Firmenkunden in Kontakt und arbeiten an der Umsetzung erforderlicher Maßnahmen. Wir werden in den nächsten Tagen aktiv das Gespräch mit unseren Kunden suchen. Umgekehrt bitten wir Firmenkunden, die von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen sind, auf uns zuzugehen.

Weitere Informationen zum Maßnahmenpaket der Bundes- und Landesregierung, welches Haftungsübernahmen der öffentlichen Hand oder der KfW erlaubt, erhalten unsere Firmenkunden in Kürze online, aber auch im direkten Gespräch mit ihrem Berater.

Ihre persönlichen Ansprechpartner sowie zusätzlich eine eigens eingerichtete Hotline unter der Rufnummer 03675 888 - 300 stehen
weiterhin für alle Fragen und Beratungsangelegenheiten zur Verfügung. Die Thüringer Aufbaubank hat ebenfalls für Unternehmen in Thüringen, die  wirtschaftlich vom Coronavirus betroffen sind, eine Hotline unter der Rufnummer 0800 534 56 76 zu den passenden Förderprogrammen des Freistaates Thüringen eingerichtet.

Pressekontakt

 

Anna Hermann

Sparkasse Sonneberg
Bahnhofstraße 61
96515 Sonneberg

Telefon: 03675 888 - 101
Telefax: 03675 888 - 444

 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i